Disruptive Innovation

Methode

Unter «disruptiven Innovationen» versteht man ein bestimmtes Aufkommen von neuen Technologien, Anwendungen oder Methoden, durch die Produkte oder Dienstleistungen verbessert werden, und die althergebrachte Produkte schliesslich verdrängen und ablösen. Meist werden dabei auch neue Märkte geschaffen.

Der Prozess weist ein klares Muster auf: Etablierte Unternehmen greifen Innovationen nicht oder zu spät auf. Aufstrebende junge Unternehmen entwickeln die neuen, oft noch weniger leistungsfähigen Produkte in kleinen neuen Märkten bis zu einem Grad, wo sie in den Markt der Branchenführer eindringen. Wenn dann etablierte Unternehmen die Innovation aufgreifen, finden sie sich häufig bereits weit im Rückstand und werden oft gar aus dem Markt verdrängt.

Siehe auch: J. L. Bower / C. M. Christensen: Disruptive Technologies: Catching the Wave, HBR, 1995.

Diesen Artikel teilen