Funktionalkonzepte

Methode

Die Funktionalkonzepte (oder Funktionalstrategien) werden auch interne Strategien genannt. Während die Marktstrategien nach aussen gerichtet sind und die Marktposition aufbauen und bestimmen, beschreiben die Funktionalkonzepte die Aufgaben und Ziele der internen Funktionen und Prozesse. Diese sorgen für die Erstellung der Marktleistung und unterstützen damit die Markteinheiten. Damit bestimmen sie auch weitgehend die strategische Kostenposition des Unternehmens.

Ein Konzept beschreibt nun den Beitrag der Funktion oder des Prozesses zur Strategie. Dieses lässt sich darstellen mittels Zielen – Aufgaben – Mitteln und Massnahmen. Gleichzeitig wird auch die Rolle innerhalb der anderen Funktionen beschrieben.

Somit erhält ein Funktionalkonzept Input/Vorgaben von drei Quellen:

  • Produkt – Markt / Geschäftsfeldstrategien (das sind die funktionalen Anforderungen aus den Grundstrategien)
  • Anforderungen aus anderen Funktionen
  • Interne Vorgaben und Ziele für Verbesserungen und Anpassungen (Change)

Ein Funktionalkonzept beinhaltet auch eine zusammenfassende Übersicht über die strategischen Schlüsselmassnahmen

Diesen Artikel teilen