Strategischer Planungsprozess

Geschäftsprozess

Nach Ulrich und Gälweiler unterscheidet sich strategische Planung von der operativen Planung in zweierlei Hinsicht: im Inhalt und in der Zeitbetrachtung. Inhaltlich geht sie von anderen Grössen aus, von strategischen Grössen und Kennzahlen wie Marktposition und Kostenposition. Zeitlich geht sie von der Zukunft aus, von der Frage, welche Grössen in 5 oder 10 Jahren erreicht werden müssen, um im Markt erfolgreich zu sein. Die Umsatzzahlen und die Ergebnisse leiten sich dann von diesen strategischen Zielsetzungen ab.

Wir empfehlen deshalb, den strategischen Planungsprozess als eigenständigen Geschäftsprozess einzuführen und im Betrieb zu verankern. Das bedeutet, eigene Abläufe, eigene Unterlagen und vor allem eigens dazu bestimmte Sitzungen und Gremien zu erstellen, die mit der operativen Planung abgestimmt werden, aber nicht damit vermischt werden dürfen.

Abzugrenzen davon ist der Strategieentwicklungsprozess. Dieser gibt vor, wir eine Strategie in einem abgeschlossenen Projekt entwickelt und aufgesetzt wird.

Download

Whitepaper: Strategieprozess


Diesen Artikel teilen