Sun Tzu

Autor

«Die Kunst des Krieges» entstand um 500 v.Chr. und wurde als Teil der Sammlung «Die sieben militärischen Klassiker» überliefert. Das Traktat wurde lange Sun Tzu zugeschrieben, der als General unter dem Herrscher von Wu diente. Heute dominiert die Ansicht, dass Sun Tzu nicht im engeren Sinn Autor des Buches war; selbst dessen historische Existenz wird zum Teil infrage gestellt.

Sun Tzu beschreibt in 13 Kapiteln, oft in Lehrsätzen formuliert, die wichtigsten Prinzipien der militärischen Führung. Dazu zählen das genaue Studium des Umfeldes, Kenntnisse des Gegners sowie der eigenen Verhältnisse und Stärken, eine sorgfältige Planung und der Aufbau der Schlagkraft durch kluges strategisches Vorgehen.

«Der Grund dafür, dass der erleuchtete Herrscher und der tüchtige Feldherr mit jedem ihrer Manöver siegreich bleiben und Erfolge erzielen, die die Möglichkeiten der gewöhnlichen Menschen weit übersteigen, liegt nämlich im Vorabwissen.» Sun Tzu: Die Kunst des Krieges

Diesen Artikel teilen